Halbautomatisch

 

Bewirtschaftung von kleineren Parkflächen


Ausstattung dieser Anlage:


Zufahrt für Dauerparker mittels RFID-Karte.
Besucher fordern ein Ticket an der Einfahrt an, welches ua. mit Zeit und Datum bedruckt ist. Aufdruck eines Logos nach Kundenwunsch.

 

Ausfahrt für Dauerparker mit RFID-Karte. Besucher erhalten nach Vorlage des Tickets eine Münze, welcher an der Ausfahrt eingeworfen wird.

 

Zusatzausstattung:


GSM Sprechanlage in der Ein- und Ausfahrt. Bei Problemen wird mittels Knopfdruck eine Sprachverbindung zu einer zuvor festgelegten Gegenstelle aufgebaut. Auf Tastendruck kann ebenfalls die Schranke geöffnet werden.

Keine Kabelverbindung nötig, da alles über das GSM-Netz abgehandelt wird. Diese Anlage stellt nur eine Beispielkonfiguration dar.

Die Ausfahrt für Besucher, könnte z.B. auch über eine kleine Ausfahrtkasse realisiert werden. Der Kunde gibt dann sein Ticket in die Ausfahrt ein und bekommt abhängig vom Tarif, seine Parkgebühr auf einem Display angezeigt. Zum Entrichten der Parkgebühr wird nur Münzgeld akzeptiert.

 

So ausgestattet, haben Sie bereits eine kleine, vollautomatische Parkraumbewirtschaftung.

Alle von uns angebotenen Anlagen arbeiten mit Barcode-Ticket’s und RFID-Transponderkarten.

 

 

Vollautomatik

 

Vollautomatische Bewirtschaftung von Parkraum:


Bei einer Vollautomatik handelt es sich um eine Anlage zur Parkraumbewirtschaftung, welche weitestgehend autonom arbeit.
Diese art von Anlagen sind grundsätzlich untereinander vernetzt und werden von einem zentralen Rechnersystem gesteuert und überwacht. Die Konfiguration und Zusammenstellung einer solche Anlage ist sehr flexibel, so dass die hier vorgestellte Anlage nur als Beispiel dient.


Eines der Hauptbestandteile einer solchen Anlage sind die Ein- Ausfahrtterminals. Bei der Konfiguration dieser Anlage, beinhaltet das Einfahrtterminal einen Thermo-Barcode-Ticketgeber. Das Ticket enthält einen Barcode, optischen Aufdruck von Uhrzeit und Datum und , wenn gewünscht, ein Kundenspezifischen Aufdruck. (Logo oder Text).


Des weiteren ist für Dauerparker ein RFID-Leser zur Berührungslosen Erfassung der Transponder integriert.
Eine Wechselsprechanlage rundet die Ausstattung ab. Weitere Einbauten nach Kundenspezifikation sind natürlich möglich.

Das Ausfahrtterminal ist von der Bauart identisch mit dem der Einfahrt. Anstatt des Thermo-Ticketgebers ist ein Laser-Barcode-Leser integriert.


Dieser liest den Barcode des Ticket’s und überträgt die Daten zur übergeordneten Zentrale, welche die Daten weiter verarbeitet.
Auch in der Ausfahrt ist ein RFID-Leser für die Dauerparker verbaut
Weitere Einbauten nach Kundenwunsch sind auch hier möglich.

 

Der Kassenautomat ist ein ein wichtiger Bestandteil einer Vollautomatik. Er ist, wie alle Komponenten der Anlage, mit dem zentralen Leitrechner verbunden.Kunden, welche nach dem Parken den Parkplatz wieder verlassen möchten, müssen zuvor an diesem Kassenautomat ihre Parkgebühr entrichten.


Dazu wird das Ticket eingegeben. Die Zentrale berechnet an Hand eines vom Kunden vorgegebenen Tarifs die Parkgebühr.
Der Kunde kann die Parkgebühr mit Münzgeld oder mit Scheingeld entrichten. Bei Überzahlung gibt der Automat das Rückgeld in Form von Münzgeld, an den Kunden zurück.


Eine Bezahlung mit EC oder Kreditkarten ist optional ebenfalls möglich. Auch die Verarbeitung von Wertkarten ist auf Wunsch realisierbar. Der Automat ist sehr stabil verarbeitet. Ein Schließsystem, wie es auch bei Tresoren angewandt wird, bietet großen Schutz gegen Vandalismus und Einbruch.


Mit der Funktion “Verlorenes-Ticket”, kann der Kunde bei Verlust ein neues Ticket direkt am Automat Kaufen.
Der Preis für dieses wird in der Zentrale eingespeichert.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RECDATA GbR Christian Augustin & Günter Böhnert • Bierwiesstraße 3 • 56477 Rennerod • E-Mail: info@recdata.com